Startseite · Termine · Musik & CDs · Band · Galerie · Texte · In den Medien · Chronik
Kontakt
Fliagnpülz

Jürgen Steiner

In da Eck'n, auf da Deck'n, riacht's ganz o blau, i siach's ge-nau
Auffi schweb'n, knopp daneb'n, konn nimma gei oder stei
Fliag'n geht bessa, ois wird gressa, und glei klana, durt is goa kana?
Ob'n und unt'n: übawund'n, hint und vurn längst valur'n

Fliag'npülz, Fliag'npülz, kumm, wir genga fliag'n!

Griane Schneck'n, vula Fleck'n, oraunge Hoa san wundaboa
Göbe Kläng' in gonza Läng'- laut schrei'n di Fisch wonn i's dawisch
Unta Wossa is a net nossa, oba wärma, Krebs'n schwärma
Auffi fliag i, und durt kriag i weiße Luft mit schwoaz'n Duft

Fliag'npülz, Fliag'npülz, kumm, wir genga fliag'n!

Brauchst ka Kladl, siaßes Madl, da Bua a fesch so ohne Wäsch
Riach dei Stimm: "woher i kimm'?" schmeck' deine Aug'n ob's fia mi taugn
S'wiad imma wüda, dunkle Büda, donn wida höla - is a ka Föhla!
Is' donn voabei, is' analei - i hui no was, vo' vurn geht's los

Fliag'npülz, Fliag'npülz, kumm, wir genga fliag'n!


Zu hören auf der CD "INDIGO"

 
© 2016 Heigeign

Impressum - Webmaster